Allgemeine Informationen

Mit Hilfe der LAGL bewirbt sich eine interessierte Stadt für eine Landesgartenschau. Hier ist das Verfahren in Kurzform dargestellt:

  1. Eine Stadt/Gemeinde interessiert sich für eine Landesgartenschau
  2. Kontaktaufnahme zur LAGL NW; fachliche Begleitung während der gesamten Bewerbung nach den Ausschreibungskriterien des Landes
  3. Erstellen einer Machbarkeitsstudie durch ein Planungsbüro zu  standortspezifischer Situation, Voraussetzungen aus städtebaulicher, grünpolitischer, ökologischer, gärtnerischer und regionaler Sicht sowie zur zeitlichen Umsetzung
  4. Erstellen eines Finanzierungsplanes mit Mittelherkunft
  5. Erstellen und Einreichen der Bewerbung beim Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
  6. Auswahlverfahren durch eine unabhängige Expertenkommission unter Federführung des Ministeriums für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
  7. Der Minister für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz erteilt den Zuschlag
  8. Gründung einer Durchführungsgesellschaft als GmbH aus Stadt/Gemeinde (Hauptgesellschafter) und LAGL NW. Die LAGL NW stellt den fachlichen Geschäftsführer. Berufung eines Aufsichtsrates, Bildung der Fachbeiräte „Planung, Bau und Finanzierung“ und „Öffentlichkeitsarbeit, Marketing, Werbung und Veranstaltungen“
  9. Durchführung eines offenen Ideen- und Planungswettbewerbes
  10. Ständige Zusammenarbeit bei Planung, Bau und Ausstattung der Landesgartenschau durch Stadt/Gemeinde und LAGL NW mit Gewinner Planungswettbewerb und weiteren Architekten, Ministerien, Regierungspräsident, zuständigen Behörden und Dienststellen sowie Verbänden des Gartenbaues
  11. Antrag auf Schirmherrschaft beim Ministerpräsidenten des Landes
  12. Durchführung der Landesgartenschau von April bis Oktober
  13. Entscheidung des Rates der Stadt/Gemeinde über die künftige Nutzung des Parks und die Fortführung der Durchführungsgesellschaft
  14. Vorlage des Schlussberichts mit fachlichen und wirtschaftlichen Ergebnissen nach Vorliegen der erforderlichen Prüfungen

Landesgartenschau 2020 – Kamp Lintfort

Landesgartenschau Kamp Lintfort 2020

 

Besuchen Sie die Homepage der Landesgartenschau Kamp Lintfort 2020.

 

 

www.kamp-lintfort2020.de


Landesgartenschau 2023 – Höxter

Besuchen Sie die Homepage der
Stadt Höxter.

 

 

Geschäftsstellen

Landesarbeitsgemeinschaft Gartenbau und Landespflege (LAGL NW)

Geschäftsführer Günter Bayer
Haus des Rheinischen Gartenbaus
Amsterdamer Straße 206, 50735 Köln

Telefon: 02 21 - 71 51 00

 

Geschäftsführer Karl Jänike
Sühlstraße 6, 46117 Oberhausen

Telefon: 02 08 - 84 83 00